"Finnentest" erfolgreich absolviert

Atemschutzgeräteträger unterziehen sich Leistungstest


Da Corona leider unseren Feuerwehralltag immer noch ausbremst und die jährlich vorgeschriebene Belastungsübung der Atemschutzgeräteträger in der dafür vorgesehenen Übungsanlage nicht stattfinden kann, wurde vergangene Woche der „Finnentest“ absolviert. Dies ist eine anerkannte, alternative Form der Leistungsüberprüfung, in der folgende Aufgaben absolviert werden müssen:
1. 100m gehen mit 2 Schaummittelkanistern à 16kg und 100m ohne Gewichte gehen
2. 90 Treppenstufen hinauf und hinunter steigen
3. Einen LKW- Reifen mit einer Feuerwehraxt 3m weit schlagen
4. 6x einen Parcours aus 3 Hindernissen unter- bzw. überwinden
5. einen C-Schlauch (15m) im Kriechgang aufwickeln.

Drucken